Lauchsuppe mit Speckchip

In einer meiner Lieblingskochgruppen auf Facebook, „Dinos Küche“ (bei der ich auch Admin bin, danke Kathi! <3) habe ich ein Kochevent namens: „think global, eat local“ erstellt. Ich habe dazu aufgerufen, die letzten Wochen des Winters dazu zu nutzen, Wintergemüse zu verkochen. Schließlich sind es überhaupt nur noch etwa vier Wochen bis zum Frühlingsanfang. Ganz unglücklich bin ich nicht drüber- schließlich ist der Frühling meine Lieblingsjahreszeit.

Lauch hat eigentlich gerade Saison, allerdings überall, außer in Österreich- ansonsten kann ich mir den Preis von EUR 4,49  nicht erklären…jedenfalls gehen wir samstags gerne auf den Brunnenmarkt. Am liebsten allerdings nachmittags, da wird die Ware von den Großmärkten sehr günstig abverkauft. Eine Portion als Hauptgericht kostet etwa 50-60 Cent,  somit passt das Gericht auch in das Günstig&Lecker Event. 🙂 Dieses Mal gibt es keine genauen Mengenangaben- man kann das Gericht nach Belieben abwandeln und mehr oder weniger machen. Außerdem ist die Suppe außer dem Speckchip frei von tierischen Zusätzen, also wunderbar für Veganer geeignet.

Für einen mittelgroßen Topf braucht ihr:

  • 1 Stange Lauch
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 1,2l Gemüsebrühe
  • 2 Zweige Salbei (auch getrockneter geht wunderbar)
  • etwas Öl
  • ein EL Mandemus
  • Salz/Pfeffer
  • nach Belieben Frühstücksspeck

Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen. Den Lauch putzen und in dicke Ringe schneiden. Einen Topf mit etwa einem Esslöffel Öl erhitzen und das Gemüse dazugeben und sofort alles umrühren, damit nichts kleben bleibt und etwas anbraten. Hernach einfach mit der Brühe aufgießen, den Salbei dazugeben und weichkochen lassen.

Zwischenzeitlich in eine beschichtete Pfanne den Speck in die Pfanne legen und mit einem Topf beschweren und langsam braten, bis der Chip knusprig ist.

Jetzt noch die Suppe pürieren, abschmecken und das Mandelmus einrühren. Man hat dann einen sahnigen Geschmack, nur viel gesünder. Wir haben drüber noch das Jerusalemgewürz von Neni gestreut- das schmeckt uns überhaupt wunderbar.

Gutes Gelingen! 🙂

IMG_4475

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s