Gebackene Schwarzwurzeln auf Vogerlsalat, Ziegenfrischkäse und Polentastreifen

Hmm…ich liebe ja Spargel. Nur ist aber noch keine Saison für Spargel…was macht man dann? Richtig: man kauft noch Schwarzwurzeln, denn die mag ich auch. Als Kind mochte ich beides überhaupt nicht, aber ich denke, dass ich das Beispiel bin, wie sich der Geschmack im Laufe der Jahre ändern kann. Jedenfalls habe ich mir in meinem Kopf dieses Gericht zusammengestellt, weil ich meinte, es schmeckt gut, und tatsächlich, es war wirklich gut. 🙂

Für vier Personen braucht ihr:

  • 400g Schwarzwurzeln
  • etwas Milch
  • ein bis zwei Eier (hängt von der Größe des Eis ab)
  • etwas Mehl
  • etwa eine halbe Tasse Semmelbrösel
  • Fett zum Rausbacken
  • 150g Feldsalat
  • einen halben Becher Jogurt
  • 1 EL Dijon Send
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 100g Polenta (Instant)
  • 200ml Milch
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 150g Ziegenfrischkäsee

Für die Polenta die Brühe mit der Milch zum Kochen bringen. Wenn das Gemisch aufgekocht ist, die Polenta langsam mit einem Schneebesen einrühren. Falls ihr das zu schnell macht, kann es sein, dass sich Klümpchen (bis große Klumpen) bilden; ist aber kein Problem: einfach mit dem Pürierstab pürieren, dabei lösen sich die Klumpen wieder. Nun das Ganze bei kleiner Flamme einfach leicht köcheln lassen, ab und zu umrühren, aber Achtung: es spritzt, deshalb einen Deckel benutzen. Die polenta auf ein Blech streichen und abkühlen lassen.

Den Salat waschen und beiseite stellen.

Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser schälen und in eine Schale mit Wasser und Milch legen. Die Schwarzwurzeln halbgar kochen, abgießen und abkühlen lassen. Dann panieren und in heißem Fett ausbacken, ich nehme hierfür Schwarzwurzeln. Die gebackenen Schwarzwurzeln auf zwei Blättern Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Polenta in Streifen schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.

Währenddessen ein Dressing aus dem Jogurt, dem Senf, Ahornsirup und dem Zitronensaft herstellen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat mit dem Dressing beträufeln, die gebackenen Schwarzwurzeln mit dem Ziegenkäse und den Polentastreifen darauf anrichten und genießen!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gebackene Schwarzwurzeln auf Vogerlsalat, Ziegenfrischkäse und Polentastreifen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s